Petersilie kraus


Dreesen_Freisteller_Petersilie_kraus_gross

Petersilie kraus

Petroselinum crispum

ein- bis zweijährige Pflanze; bis zu 120 cm hoch; Blätter ursprünglich glatt, die Krause ist sehr kraus und unregelmäßig gezahnt

Geschmack und Verwendung

Der Geschmack ist frisch würzig bis leicht bitter. Bei uns ist Petersilie das Kraut schlecht hin.
Es wird sehr vielseitig zum Würzen und Abrunden von Suppen, Fleischgerichten, Salaten, Kartoffel und Gemüsespeisen verwendet.

Petersilie gibt man immer erst nach dem Kochen den Gerichten zu, da er keine Hitze verträgt.
Die glatte Variante schmeckt etwas aromatischer und milder, als die krause Petersilie.

Wirkungsweise

Petersilie ist reich an Vitalstoffen und Spurenelementen. Petersilie ist nicht nur eine gute Quelle für zahlreiche Vitamine wie: Vitamin A, die Vitamine B1 bis B6, Vitamin C, Beta Carotine, Folsäure, Vitamin K, sondern liefert auch eine Reihe von Mineralstoffen und Spurenelementen. Sie liefert Calcium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Mangan, Kalium und Schwefel – in leicht verwertbarer Qualität. Darüber hinaus glänzt sie mit ihren stärkenden, entgiftenden und belebenden Eigenschaften.

Rezeptideen

  • Petersilienknödelrolle
  • Irischer Lamm-Eintopf
  • Lammkoteletts mit breiten Bohnen

Zurück zur Kräuterübersicht