Rettich-Keimlinge


Dreesen_Freisteller_Roter_Rettich_gross

Rettich-Keimlinge

Raphanus

Der Name Rettich stammt ab von dem lateinischen Wort Raphanus von lateinisch radix für Wurzel.
Der Rettich gehört zu der Gattung der Kreuzblütengewächse. Es gibt etwa drei bis zehn verschiedene Arten, die vor allem am Mittelmeer beheimatet sind. Diese unterscheiden sich je nach Art, Kulturform und Art des Anbaus in Form, Größe, Farbe und Geschmack.

Geschmack und Verwendung

Rettich wird in der Küche wegen seinem scharfen Geschmack geschätzt. Zum Verfeinern von Salaten und Suppen sowie als würziger Brotbelag sind Rettichkeimlinge ein sehr beliebtes Gewürz.

Wirkungsweise

Die frisch gekeimten Sprossen enthalten zahlreiche Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenwirkstoffe. Sie beleben, entgiften, stärken das Immunsystem und bringen den Körper in Schwung.

Zurück zur Kräuterübersicht